Slavas Reis-Hack All in One

Unser Mittagessen beruht auf einem Rezept was ich in einer FB Gruppe gesehen hatte, gepostet wurde es von der lieben Sarey Brenn

 

Zubereitung

500g Rinderhackfleisch

mit 1 roten fein gewürfelten Zwiebel,
1 zerdrückten Knoblauchzehe,
2 EL Petersilie,
Salz, Pfeffer,
2 Tl Kefta Gewürz
1 Ei vermengen.
Wer hat und mag altbackenes Brot oder 2 Toastbrotscheiben zerbröseln und dazu geben...

4-5 große mehligkochende Kartoffeln schälen, in ca 1 cm dicke Scheiben schneiden und nun abwechseln 1 Kartoffelscheibe mit nem EL Hackmasse waagerecht aufschichten bis beides verbraucht ist.

Ich habe einen Multischneider von Genius genommen dr 0,5cm Scheiben schneidet, deswegen nehme ich 2 Scheiben pro Lage

2-3 Spitzpaprika, evtl 1 milde oder nach Bedarf scharfe Peperoni putzen und sehr grob zerteilen, auf die Kartoffel Hackmasse geben und für 30 min zugedeckt im ZM oder offen in der Ofenhexe bei 220 Grad Ober Unterhitze angaren.

In den letzten 5 Minuten

1 EL Tomatenmark,
1 EL Paprikamark ( ich habe mildes Ayva genommen
mit 1 TL Salz
und 500 ml kochendem !!!! Wasser verrühren, evtl noch pfeffern und nach Ende der 30 min über das Gemüse etc giessen...

Unbedingt mit kochendem Wasser anrühren ansonsten ist der Temperaturunterschied zu krass und die Stoneware kann kaputt gehen

Zusammen mit Tomaten Paprikasosse nochmals 15-20 min zu Ende garen...

Je nach Kartoffelsorten kann es auch mal länger dauern.
So wie bei mir weil ich vorwiegend festkochende Kartoffeln hatte.
Einfach mal anpieksen und testen.

Guten Appetit!!